Beitrag in didacta 1/16: „Montessori-Pädagogik neu gedacht“

In der Zeitschrift didacta – Das Magazin für lebenslanges Lernen, Ausgabe 1/16 S. 100, wurde Ende Januar 2016 ein Beitrag zweier Vorstandsmitglieder des Montessori Dachverbands Deutschland (MDD) veröffentlicht: „Montessori-Pädagogik neu gedacht“. Darin setzen Dr. Jörg Boysen und Hildegard Lippert einen Dialog des MDD mit dem Erziehungs­wissenschaftler Prof. Wassilios E. Fthenakis nun auch öffentlich fort.

Der Dialog wurde angestoßen durch einen Beitrag von Prof. Fthenakis in didacta 1/13: „Auf Spurensuche“. Darin fordert er – nach einer Würdigung des pädagogischen Konzepts von Maria Montessori – die „Modernisierung des Montessori-Ansatzes“ durch eine „Meta-Montessori-Konzeption“. Vor allem sollten aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, wie etwa das Konzept der Ko-Konstruktion, einbezogen werden.

Der nun veröffentlichte MDD-Beitrag führt aus, dass die Montessori-Pädagogik nicht statisch sei und stets neue Erkenntnisse berücksichtige. Gewisse Aussagen Montessoris, etwa zur sozialen Interaktion, seien aber historisch bedingt nicht eindeutig oder ausführlich genug formuliert. Daher böten sie Raum für verschiedene Interpretationen.

Ebenfalls in didacta 1/16 nimmt Prof. Fthenakis in einem Interview zu diesem Beitrag Stellung. Darin appelliert er an den MDD, „Mut zum Verändern des ursprünglichen Werkes“ zu zeigen.

Diese so dediziert erhobene Forderung bedarf natürlich einer umsichtigen wissenschaft­lichen Überprüfung und Reaktion seitens der deutschen Montessori-Verbände.

Fortgesetzt wird der Dialog zunächst bei einer Fachtagung des MDD am 19.02.2016 mit dem Titel „Wie zukunftsfähig ist die Montessori-Pädagogik?“, im Rahmen der Bildungsmesse didacta in Köln.

Zu diesem Thema diskutieren außer Prof. Fthenakis auch Dr. Ela Eckert, Vorstandsmitglied der Deutschen Montessori Gesellschaft, Prof. Christine Hansen, Universität Passau, und Lynne Lawrence, Executive Director der Association Montessori Internationale (AMI), teilweise mit eigenen Vorträgen.

Wir freuen uns, die Diskussion über diese wichtigen Themen auch öffentlich dokumentieren zu können.

Hinweis: Das didacta Magazin ist abrufbar unter www.didacta-magazin.de/index.html. Dort sind auch ältere Ausgaben verfügbar. 

[  Startseite | Seitenübersicht | Impressum | Kontakt  ]

© 2005 Montessori Dachverband Deutschland e.V.