Im ersten Quartal 2019 sind zwei sehr lesenswerte neue Schriften von Maria Montessori erschienen:

Maria Montessori spricht zu Eltern

Verlag Herder, 1. Auflage 2019, Geheftet, 64 Seiten, ISBN: 978-3-451-38370-0, Bestellnummer: P383703, 12 EUR

Maria Montessori war sich der Rolle der Eltern sehr bewusst. Dieses Buch besteht aus 11 bisher unveröffentlichten Vorträgen Maria Montessoris, in denen sie den Eltern eine einführende Erklärung ihrer Vision von Bildung gibt und ihnen erklärt, wie sie ihre eigene Rolle bei der Entwicklung ihres Kindes besser verstehen können. Die Beiträge haben eine Leichtigkeit im Ausdruck, die in Montessoris Werken normalerweise nicht zu finden ist.

Maria Montessori auf der Reise nach Amerika – Ein privates Tagebuch, 1913

Herausgegeben im Auftrag der Deutschen Montessori-Gesellschaft e.V.
LIT Verlag – Berlin. Bd. 1, 2019, 80 S., gb., ISBN 978-3-643-14012-8, 14.90 EUR

Das Jahr 1913 war für Maria Montessori sowohl privat als auch beruflich von besonderer Wichtigkeit. In Rom hatte sie den allerersten internationalen Ausbildungskurs organisiert und zugleich ihre erste PR-Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika vorbereitet. Privat war es das Jahr, in dem sie sich mit ihrem inzwischen zum Teenager herangewachsenen Sohn Mario wieder vereinen konnte.

Erstmals werden Maria Montessoris Gedanken, Gefühle und Eindrücke, von ihr selbst niedergeschrieben, in deutscher Sprache veröffentlicht. In dem vorliegenden Tagebuch, das Maria Montessori während ihrer Überfahrt nach Amerika Ende 1913 führte, schreibt sie einerseits über die großen Veränderungen, die dieses Jahr für sie brachte, und blickt andererseits voller Erwartung auf ihren Besuch in Amerika und das, was sich für ihre Arbeit daraus ergeben könnte.