Ungeachtet des Corona-Virus haben die MDD-Mitglieder wesentliche Schritte zur Etablierung des neuen Bundesverbands unternommen. Nach dem Gründungsbeschluss Ende März 2020 verabschiedeten sie Ende Juni die etwas überarbeiteten Versionen der neuen Satzung und der damit verbundenen Geschäfts- und Gebührenordnung.

Die Satzung soll nunmehr zum 01.04.2021 in Kraft gesetzt werden, nachdem Corona-bedingt der Fahrplan etwas gestreckt werden musste. Mit der Inkraftsetzung löst der Bundesverband den MDD ab.

Für den Übergang der Montessori-Landesverbände in „Einrichtungsverbände“ des Bundesverbands müssen diese ihre eigenen Satzungen ändern, um „Doppelmitgliedschaften“ in Einrichtungsverband und Bundesverband zu etablieren. Wir freuen uns, dass die Landesverbände Berlin-Brandenburg, Sachsen und Hessen diese Änderungen bereits im Juni in ihren Jahreshauptversammlungen beschlossen haben. Weitere Landesverbände folgen nach den Sommerferien.

Gleichzeitig wird dann eine überarbeitete Version 2 des Qualitätsrahmens wirksam, der u.a. ein QR-Anerkennungsverfahren für Bildungseinrichtungen und für Ausbildungskurse enthält.

Umfangreiche Informationen und Antworten auf häufige Fragen zu diesen Themen finden Sie hier.