Online-Befragung zur Studie „Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen“ (MünDig-Studie)

Bis bis zum 15. November 2019 findet bundesweit eine breit angelegte Befragung von Pädagog*innen, Eltern und Schüler*innen ab 16 Jahren an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen statt. Dazu gehören Montessori-orientierte Kitas und Schulen.

Die MünDig-Studie (von Mündigkeit und Digitalisierung) wird von der Alanus Hochschule durchgeführt, geleitet von Prof. Paula Bleckmann, und u.a. vom MDD und seinen Mitgliedsorganisationen finanziell gefördert und unterstützt. So wird das Forschungsprojekt seit Projektstart organisatorisch unterstützt von den Montessori-Ausbildungsorganisationen, die inzwischen alle unter dem Dach des MDD vereinigt sind: Deutsche Montessori Gesellschaft, Deutsche Montessori-Vereinigung, Akademie Montessori Biberkor, Heilpädagogische Vereinigung, Bildungsakademie im Montessori Landesverband Bayern.

Eine Übersichtsdarstellung der Studie finden Sie hier. Mehr Infos finden Sie auf der Webseite muendig-studie.de.

Wie kann ich teilnehmen?

Der MDD hat einen Verteiler aus eigenen Kontakten und aus Landesverband-Adressen zusammengestellt. Vom MDD per E-Mail angeschriebene Einrichtungen erhalten eine E-Mail mit einem PDF-Anhang, der einen einrichtungsspezifischem Link zur Befragung enthält. Es wird darum gebeten, das der Aufruf intern an Pädagog*innen, Eltern und Schüler*innen (ab 16) bis zum 27.09.2019 weitergeleitet wird.

Lesen Sie bitte zunächst die Hinweise auf der Webseite muendig-studie.de, wenn

  • Sie als Montessori-orientierte Bildungseinrichtung nicht erkennbar angeschrieben wurden;
  • Sie als Pädagog*in oder Elternteil an einer Montessori-orientierten Bildungseinrichtung bis zum 27.09.2019 noch keine interne Aufforderung zur Teilnahme erhalten haben.