MONTESSORI 2020: Gemeinsam Zukunft gestalten.

Bei unserem Zukunftsprojekt MONTESSORI 2020 geht es u.a. darum, unsere Verbandstrukturen auf Bundes- und Landesebene professionell aufzustellen.

Nach mehrjährigen Vorbereitungen gestalten wir in 2019 einen neuen Montessori-Bundesverband und bereiten dessen Umsetzung in 2020 vor. Der Bundesverband soll Gemeinschaftsaufgaben zur Stärkung und der pädagogischen Praxis leisten, effektiver als dies in den bestehenden Verbandsstrukturen möglich ist.

Der Bundes­verband soll ab 2021 den Montessori Dachverband Deutsch­land ablösen.

Gründung eines Montessori-Bundesverbands in 2020

Folgende Konkretisierungen der Ziele und der Struktur des Bundesverbands stimmen wir derzeit ab:

  • Im Bundesverband werden die im Rahmen des MDD-Projekts MONTESSORI 2020 auf Bundesebene gesetzten Ziele professionell umgesetzt.
  • Gemeinsame Grundlage für die Arbeit im Bundesverband ist der Qualitätsrahmen des MDD (QR) für die Montessori-Praxis und die Montessori-Ausbildung (QR); der Qualitätsrahmen unterstützt die Profil­bildung des Bundesverbands.
  • Übergeordnete Montessori-Organisationen sind als Einrichtungsverband, Ausbildungs­organisation oder PädagogInnenverband Mitglied im Bundesverband, ggf. in mehr als einer Rolle.
  • Montessori-Bildungseinrichtungen sind direkt am Bundesverband „beteiligt“, durch Mitgliedschaft oder vertragliche Verbundenheit ihrer Träger:
    • Die direkte Mitgliedschaft der Einrichtungsträger kommt durch eine Doppelmit­glied­schaft in Einrichtungsverband und Bundesverband zustande.
    • Montessori-Einrichtungen in staatlicher oder in kirchlicher bzw. anderer nicht Montessori-orientierter Trägerschaft, für die eine Verbandsmitgliedschaft ihres Trägers häufig nicht in Frage kommt, können sich alternativ über eine vertragliche Verbundenheit ihrer Träger am Bundesverband beteiligen.
  • Die Beteiligung am Bundesverband ist Voraus­setzung für die Teilnahme am QR-Anerkennungsverfahren und anderen QR-Dienst­leistungen.
  • Der Bundesverband leistet bedarfsgerechte Dienste für seine Mitglieder und vertritt deren Interessen in abgestimmter Weise auf Bundesebene nach außen.
  • Der Bundesverband stärkt die Einrichtungsverbände durch differenzierte fachliche, koordinierende und adminis­trative Unterstützung.

Der endgültige Entwurf soll 2020 mittels Satzungsänderungen zunächst im MDD und dann in den Landesverbänden zur Abstimmung kommen.

Im Frühjahr 2019 läuft eine interne Kommunikationskampagne an, um die Montessori-Basis über den Bundesverband zu informieren und Rückmeldungen zur weiteren Ausgestaltung zu erhalten.