Montessori-Einrichtungen

In Deutschland arbeiten über 1.000 Schulen und Kitas nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik.

Kindertagesstätten (Kinderhäuser), die nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik arbeiten, gibt es sicherlich über 600. Da diese kommunal angegliedert bzw. (ko-)finanziert sind, ist deren Beteiligung an Verbänden auf Landesebene teilweise beschränkt; insofern ist diese Zahl konservativ zu sehen.

In den letzten 20-30 Jahren setzte bei Schulen in freier Trägerschaft ein regelrechter Boom ein. So waren im 1985 gegründeten Montessori Landesverband Bayern zunächst fünf Montessori-Schulträger organisiert, heute sind es über achtzig.

Es gibt über 400 Schulen (nach Schulformen gerechnet, inkl. Montessori-Zweigen), die nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik arbeiten.

Einrichtungsverzeichnis

Hier ist unser Einrichtungsverzeichnis.

Wir führen kein Einrichtungsverzeichnis zum Herunterladen.

Unsere Geschäftsstelle hat keine darüber hinaus gehenden Infos; sprechen Sie bitte den jeweiligen Landesverband an.

Informationen zur Verbreitung von Montessori-Schulen

Die letzte ausführliche Erfassung von Montessori-Schulen auf Basis vorhandener Listen erfolgte 2007. Nach der geplanten Gründung eines Bundesverbandes und dem QR-Anerkennungsverfahren für Schulen werden wir neuere Zahlen erheben können.

  • Von den über 400 Montessori-Schulen sind etwa 300 Primarschulen und über 100 weiterführende Schulen.
  • Von den Montessori-Schulen sind etwa 65% in freier Trägerschaft (in der Primarstufe etwa 60%, von den weiterführenden Schulen 80%). Die freien Schulen sind weitgehend reine Montessori-Schulen; an den staatlichen Schulen gibt es teilweise nur Montessori-Zweige.
  • Von den Schulen in freier Trägerschaft sind etwa 10% in kirchlicher Trägerschaft, die anderen weitgehend Elterninitiativen.
  • Von den Primarschulen sind weniger als 5% Förderschulen, fast alle staatlich.
  • Die Verteilung der weiterführenden Montessori-Schulen auf Schulformen (den o.g. Sonderfall Bayern ausgenommen) stellt sich wie folgt dar: Gymnasien 40%, Gesamtschulen 25%, Hauptschulen 20%, Realschulen 15%.
  • Montessori-Schulen gibt es in allen Bundesländern; auf die Schülerbevölkerung bezogen gibt es besonders viele Montessori-Schulen in Bayern und Berlin, relativ wenige in Norddeutschland.

Montessori-Landesverbände

Je nach der Stellung der Montessori-Einrichtungen im jeweiligen Land haben sich die Aufgaben der einzelnen Landesverbände in Richtung Vernetzung, Interessenvertretung, Fortbildung, etc. entwickelt.

Folgende Landesverbände arbeiten regional:

LandesverbandWebseite
Montessori-Landesverband Baden-Württemberg
http://www.montessori-baden-wuerttemberg.de
Montessori Landesverband Bayernhttp://www.montessoribayern.de
Montessori-Landesverband Berlin-Brandenburghttp://www.montessori-bb.de
Montessori-Landesverband Hamburg Schleswig-Holsteinhttp://www.montessori-im-norden.de
Montessori-Landesverband Hessenhttp://www.montessori-hessen.de
Montessori-Landesverband Niedersachsen-Bremenhttp://www.montessori-niedersachsen.de
Montessori Landesverband NRWhttp://www.montessori-landesverband-nrw.de
Montessori Landesverband Rheinland-Pfalzhttp://www.montessori-rlp.de
Montessori-Landesverband Saarlandhttp://www.montessori-saarland.de
Montessori-Landesverband Sachsenhttp://www.montessori-sachsen.de
Montessori Landesverband Thüringenhttp://www.montessori-thueringen.de

Was ist eine Montessori-Einrichtung?

Die Verwendung des Namens Montessori ist leider nicht geschützt. Es gibt also keine Instanz, die den Betrieb einer Montessori-Einrichtung verbindlich autorisieren bzw. überwachen könnte.

Dennoch gibt es klare Anhaltspunkte zur Bestimmung, ob eine Schule oder eine Kita nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik arbeitet: