montessori deutschland ausbildungsverzeichnis

Montessori-Ausbildung

Ausbildungskurse unserer Mitglieder

kursverzeichnis (KURSKONZEPTE + durchführungEN)

Die Arbeit als Pädagog:in in Montessori-Bildungseinrichtungen ist anspruchsvoll und herausfordernd.

In der Regel beginnt der Weg in die Montessori-Pädagogik mit einer berufsbegleitende Zusatzausbildung ("Montessori-Ausbildung") als Ergänzung zum staatlichen Abschluss und zur Vorbereitung auf die pädagogische Praxis in einer Montessori-Einrichtung. Die Ausbildungskurse unserer Mitglieder sind (aufgrund eigener Angaben) unten aufgeführt. 

Da Lernen ein lebenslanger Prozess ist, gibt es ein zusätzliches Angebot an Fort- und Weiterbildungen für Pädadog:innen, die ein vertiefendes Arbeiten in der Montessori-Pädagogik ermöglichen.

Diplom-Lehrgang für die Sekundarstufe


Altersstufe: 12 - 18 Jahre

Ausbildungsorganisation: Akademie Biberkor

Unterrichtseinheiten (je 45 Min): 251

Auf Basis der Montessoripädagogik die Begleitung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen neu denken und gestalten.

Kurskonzept Kursdurchführungen

Praxisintegrierte Montessori-Ausbildung = PRIMA 0-3


Altersstufe: 0 - 3 Jahre

Ausbildungsorganisation: Deutsche Montessori Gesellschaft e.V.

Unterrichtseinheiten (je 45 Min): 450

Umfassende Basisausbildung für den Entwicklungsbereich 0-3 Jahre mit Praktikum

Kurskonzept Kursdurchführungen

Zertifikatskurs Sekundarstufe


Altersstufe: 6 - 12 Jahre, 12 - 18 Jahre

Ausbildungsorganisation: Deutsche Montessori-Vereinigung e.V.

Unterrichtseinheiten (je 45 Min): 180

- Montessoris Sicht auf das Jugendalter
- Lernmodell Kosmische Erziehung in Zeiten von Global Goals
- Erdkinderplan: Erfahrungsschule des soz. Lernens

Kurskonzept Kursdurchführungen

Praxisintegrierte Montessori-Ausbildung = PRIMA 3-6


Altersstufe: 3 - 6 Jahre

Ausbildungsorganisation: Deutsche Montessori Gesellschaft e.V.

Unterrichtseinheiten (je 45 Min): 450

Umfassende Basisausbildung für den Entwicklungsbereich 3-6 Jahre mit Praktikum

Kurskonzept Kursdurchführungen

Praxisintegrierte Montessori-Ausbildung = PRIMA 0-6


Altersstufe: 0-6

Ausbildungsorganisation: Deutsche Montessori Gesellschaft e.V.

Unterrichtseinheiten (je 45 Min): 500

Umfassende Basisausbildung für die Entwicklungsstufe 1 (0-6 Jahre) mit Praktikum

Kurskonzept Kursdurchführungen

Praxisintegrierte Montessori-Ausbildung = PRIMA 6-12


Altersstufe: 6 - 12 Jahre

Ausbildungsorganisation: Deutsche Montessori Gesellschaft e.V.

Unterrichtseinheiten (je 45 Min): 550

Umfassende Basisausbildung für den Entwicklungsstufe 2 (6-12 Jahre) mit Praktikum

Kurskonzept Kursdurchführungen

Montessori-Ausbildungskurse

Die Montessori-Pädagogik stellt ein Entwicklungskonzept dar, das von der Geburt bis weit in das Jugendalter reicht.

Jedes Entwicklungsalter hat seine spezifischen Merkmale und daraus resultierende Entwicklungsbedürfnisse. Abgeleitet aus den Erkenntnissen über die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ergeben sich klare Anforderungen an die Rolle der Montessori-Pädagog:innen und an die Gestaltung von Montessori-Bildungseinrichtungen. Eine erfolgreiche Umsetzung der Montessori-Pädagogik ergibt sich aus dem wirksamen Zusammenspiel aller Elemente dieser speziellen Pädagogik.

Um diesem Sachverhalt Rechnung zu tragen, erhalten Montessori-Pädagog:innen berufsbegleitende Zusatzausbildungen („Montessori-Ausbildung“) als Ergänzung ihrer staatlichen Abschlüsse und zur Vorbereitung auf ihre pädagogische Praxis.  

Diese Zusatzausbildungen werden von Ausbildungsorganisationen angeboten, die eigene Kurskonzepte entwickeln und die einzelnen Kurse dann entweder selbst oder durch lizenzierte Kursanbieter durchführen lassen.

Ziel der Zusatzausbildung soll sein, die Kursteilnehmer:innen konkret und ausreichend für ihre pädagogische Praxis in Kita bzw. Schule zu befähigen. Hierbei sollen Pädagog:innen sich bewusst auf einen neuen, eigenen Entwicklungsweg begeben, um ihre Haltung dem einzelnen Kind gegenüber zu reflektieren und das Kind als Baumeister seiner selbst begreifen zu lernen. Dazu muss die Pädagog:in sich explizit als Teil der vorbereiteten Umgebung verstehen und das Kind auf seinem Entwicklungsweg begleiten und unterstützen. 

Die Kurse werden von Dozent:innen der Ausbildungsorganisationen durchgeführt, ergänzt durch Expert:innen für Einzelthemen.

Neben der Qualifizierung von Pädagog:innen für die Berufspraxis haben die Ausbildungsorganisationen desweiteren die Aufgabe, Pädagog:innen als Dozent:innen für die Kurse aus- und weiterzubilden um ein zeitgemäßes Fortbestehen der Zusatzausbildungen sicherzustellen.

Für den Aspekt Montessori-Ausbildung sind somit Anforderungen an Ausbildungsinhalte und Ausbildungsablauf sowie an die Qualifizierung von Dozent:innen gestellt.

Qualitätskriterien für die Montessori-Ausbildung

Im Qualitätsrahmen mit den verankerten Qualitätskriterien sind Umsetzungsfelder der Montessori-Pädagogik für den Ausbildungsbereich abgedeckt.

In Anlehnung an bekannte Verfahren der Qualitätsentwicklung aus dem sozialen/pädagogischen Sektor werden Qualitätsmerkmale als Verknüpfungen von Qualitätsbereichen und deren Qualitätskriterien definiert. Die Qualitätsbereiche für Montessori-Ausbildungen (s.u.) sind konkrete qualitätsrelevante Aspekte aus der Montessori-Pädagogik. Allgemeine pädagogische Grundlagen und andere, beispielsweise gesetzliche, Vorgaben werden vorausgesetzt. 


Die Qualitätskriterien für die Montessori-Ausbildung sind

  • Anforderungen an Ausbildungsinhalte und 
  • Anforderungen an Ausbildungsablauf sowie
  • Anforderungen an die Qualifizierung von Dozent:innen.


Qualitätsbereiche mit ausgewiesenen Qualitätskriterien sind

…..im Allgemeinen für die Ausbildungskurse:

  • Dozent:innen 
  • Literatur 
  • Kurs-Mappe 
  • Skript 
  • Curriculum 
  • Hospitations- und Praktikavorgaben 
  • Abschlussanforderungen 
  • Zusammenarbeit Kursleitung/Dozent:innen 
  • Teilnehmer-Orientierung 
  • Evaluation


…für die Qualifizierung von Dozent:innen

  • Fachliche Ausbildung  
  • Montessori-Ausbildung 
  • Praxiserfahrung 
  • Erwachsenenbildungskompetenz 
  • Assistenz/Mentorat 
  • Dozent:innenkonferenzen  
  • Evaluation


Ein Leitbild ergänzt beschreibend das Selbstverständnis und die Grundprinzipien der Arbeit von Montessori-Dozent:innen. Es dient als Orientierungs- und Reflexionsgrundlage der Arbeit von Dozent:innen an sich selbst, mit der Ausbildungsorganisation, mit Kursträgern und Kursteilnehmer:innen sowie mit der Öffentlichkeit.

Die Anerkennung und Umsetzung des Leitbilds sind bei Ausbildungskursen Teil der Qualitätskriterien des Qualitätsbereichs Dozent:innen. 

QR-Anerkennungsverfahren

Das QR-Anerkennungsverfahren für Ausbildungsorganisationen ist seit Juli 2021 verfügbar. Die ersten QR-Anerkennungen für Ausbildungskurse werden im Herbst 2021 erwartet.

Grundsätzlich meldet sich eine Ausbildungsorganisation mit einem Kurskonzept, das das Ausbildungskonzept und die Dozent:innenqualifizierung beinhaltet, schriftlich zum QR-Anerkennungsverfahren an. Hierzu benennt sie die Entwicklungsstufe(n)/Altersgruppe, für die der Kurs die Pädagog*innen befähigen soll. Sie erhält darauf hin die Antragsunterlagen von der Geschäftsstelle.


ANTRAGSTELLUNG

Mittels der Unterlagen dokumentiert die Ausbildungsorganisation ihre spezifische Umsetzung der Qualitätskriterien.

In die Erarbeitung der Einschätzung sollen alle Beteiligten (Dozent:innen, Referent:innen, Vertreter:innen der Hospitations- und Praktikumseinrichtungen usw.) einbezogen werden, damit die Analyse auch von der Mehrheit der betreffenden Akteure mitgetragen wird. 

Die Antragstellung beinhaltet die Verpflichtung, im Falle der QR-Anerkennung den Lizenzvertrag abzuschließen. 


QR-ERKLÄRUNG

Mit der QR-Erklärung bekennt die Ausbildungsorganisation für das entsprechende Ausbildungskonzept, dass

  • der Qualitätsrahmen Grundlage der Arbeit ist und seine Ziele bestätigt werden
  • das Ausbildungskurskonzept die Qualitätskriterien für Ausbildungskurse und Dozent:innenqualifizierung für die benannte Entwicklungsstufe(n) / Altersgruppe(n) ... erfüllt
  • dafür Sorge getragen wird, dass der ggf. lizenzierte Ausbildungskursanbieter den Qualitätsrahmen in dem eigenen Einflussbereich erfüllt
  • der Qualitätsrahmen, seine spezifische Umsetzung in dem jeweiligen Ausbildungskurs und diese QR-Erklärung veröffentlicht werden.


ANTRAGSPRÜFUNG

Montessori Deutschland prüft den Antrag auf Vollständigkeit und Plausibilität und entscheidet anhand von veröffentlichten Richtlinien. Er hält hierbei ggf. Rücksprache mit der Ausbildungsorganisation.

In besonderen Fällen werden in Absprache mit dem Montessori Deutschland Vorstand die Prüfung und Entscheidung dem QR-Gremium übertragen.


QR-ANERKENNUNG

Bei erfolgreicher QR-Anerkennung des Ausbildungskonzeptes erhält die Ausbildungsorganisation einen entsprechenden Lizenzvertrag.

Der Vertrag beinhaltet das Nutzungsrecht der markenrechtlich geschützten Montessori Deutschland Qualitätsmarke im Zusammenhang mit einem Textzusatz zur Anerkennung des betreffenden QR-anerkannten Ausbildungskurses in der benannten Ziel-Entwicklungsstufe(n)/Altersgruppe. Mit der QR-Anerkennung verbunden ist die Veröffentlichung der QR-Erklärung auf der Webseite und die ggf. eingereichte Zusammenfassung der Analyse und Planung.  

Nach Ablauf der Lizenzperiode wird das Anerkennungsverfahren inkl. Neulizenzierung und Gebührenerhebung erneut durchlaufen.

Immer auf dem laufenden
bleiben

Zielgruppe

Ich bin einverstanden damit, dass Sie mich per E-Mail anschreiben.

Sie können sich in jedem Newsletter aus der Empfängerliste austragen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere E-Mail-Marketing-Plattform. Durch das „Abonnieren“ erkennen Sie an, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp geschickt werden. Hier erfahren Sie mehr über die Datenschutzrichtlinien von Mailchimp.

* Pflichtfelder