Ziele des MDD

Das übergeordnete Ziel des MDD und seiner Mitglieder ist die Förderung, Verbreitung und Weiterentwicklung der Montessori-Pädagogik, in Deutschland bzw. regional. Gemeinsam wollen sie den Wert der Montessori-Pädagogik stärker in das öffentliche Bewusstsein tragen und damit

  • einen größeren Einfluss auf die Bildungspolitik in Deutschland ausüben;
  • einen Beitrag zur Entwicklung kinder- und jugendgemäßer Konzepte im Bildungsbereich leisten.

Der MDD konzentriert sich auf übergeordnete Aufgaben und Tätigkeiten, die den bundesweiten Zusammenhalt und die gemeinsame Identität betreffen.

Organisation der Montessori-Pädagogik in Deutschland

Gemeinsam gründeten die Montessori-Landesverbände und -Ausbildungsorganisationen 2004 den Montessori Dachverband Deutschland (MDD) als Dachorganisation, um ihre Interessen auf Bundesebene zusammenzuführen:

  • Bildungspolitische Öffentlichkeitsarbeit und Interessenvertretung
  • Weiterentwicklung der Ausbildungsstandards
  • Qualitätsentwicklung von Montessori-Einrichtungen.

Die Montessori-Landesverbände vertreten die Interessen der Montessori-Einrichtungen und koordinieren die regionale Arbeit. Je nach der Stellung der Montessori-Einrichtungen im jeweiligen Bundesland haben sich die Aufgaben der einzelnen Landesverbände in Richtung Vernetzung, Interessenvertretung, Fortbildung, etc. entwickelt.

Die Mitarbeiter an den Montessori-Einrichtungen haben eine zusätzliche Montessori-Ausbildung, die i.d.R. berufsbegleitend nach dem staatlichen Abschluss als Erzieher/in bzw. Lehrer/in erworben wird. Die Ausbildungskurse werden von Montessori-Ausbildungsorganisationen veranstaltet, entweder direkt oder indirekt über lokale Träger.

Die MDD-Mitgliederversammung arbeitet quasi als Exekutive, mit gleich verteilten Gesamtstimmrechten der Landesverbände bzw. Ausbildungsorganisationen.

Hier ist unser aktueller Flyer. Unsere Satzung wurde zuletzt am 18.11.2018 aktualisiert.

Fördermitgliedschaft

Institutionen oder Einzelpersonen, die die Förderung und Verbreitung der Montessori-Pädagogik anstreben, können Fördermitglied des Dachverbandes werden. Diese können auf Mitgliederversammlungen Anträge einbringen und in allen Bereichen an der Meinungsbildung teilnehmen, haben aber kein Stimmrecht.

Hiermit eröffnet sich u.a. eine Möglichkeit, dass Einrichtungen/Vereine direkter an der Arbeit des Dachverbandes partizipieren können. Der Jahresbeitrag für Fördermitglieder ist mindestens Euro 100. Höhere Beiträge liegen im Einzelfall im Ermessensspielraum des MDD-Vorstands.

Für den Aufnahmeantrag als Fördermitglied füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es der Geschäftsstelle.

Vorstand

Der Vorstand besteht aus 3-6 Personen, mit mindestens einem Delegierten der Landesverbände und mindestens einem Delegierten der Montessori-Ausbildungsorganisationen.

Der Vorstand ist wie folgt besetzt (Stand 2018):

  • Dr. Jörg Boysen (Vorsitzender)
  • Christoph Borchardt
  • Manfred Burghardt
  • Uwe Thümmel (Stellv. Vorsitzender)
  • Nina Villwock

Mitgliedschaften

Der MDD ist Mitglied in folgenden Organisationen:

Affiliierung mit der AMI

Seit 2018 ist der MDD mit der Association Montessori Nationale (AMI) affiliiert. Die AMI ist eine 1929 von Dr. Maria Montessori gegründete, weltweit tätige Organisation mit Hauptziel der Aufrechterhaltung, Verbreitung und Förderung der von ihr formu­lierten pädagogischen Grundsätze und Methoden für eine ganzheitliche Entwicklung des Menschen.

Die AMI erwartet von seinen Affiliierten Gesellschaften, dass sie Ausbildungsstätten, Bildungseinrichtungen und PädagogInnen in die Lage versetzen, den Nutzen der Montessori-Pädagogik einer wachsenden Anzahl von Kindern und Jugendlichen angedeihen zu lassen.

So unterstützt der MDD auf Bitte der AMI als „koordinierende Affiliierte Gesellschaft“ die Zusammen­arbeit der AMI-Organi­sationen in Deutschland. Hierzu gehören andere Affiliierte Gesellschaften, AMI Training Center und die Deutsch­sprachige AMI-Pädagogen e.V.  (DAMIP).

Unsere Geschäftsstelle

Unsere Geschäftsstelle ist seit Anfang 2019 in Berlin:

Montessori Dachverband Deutschland e.V.
Grünstr. 23
12555 Berlin

Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen.

Die Geschäftsstelle wird geleitet von Frau Stephanie Probst und führt u.a.folgende Aufgaben durch:

  • Beantwortung bzw. Weiterleitung von Anfragen (von Eltern, PädagogInnen, Einrichtungen, Journalisten, Montessori-Interessierten);
  • Informationsaustausch mit Geschäftsstellen der Mitglieder.

Unsere Bankverbindung ist bei der Volksbank Main-Taunus: IBAN: DE36 5019 0000 0026751306 / BIC: FFVBDEFFXXX

Als gemeinnütziger Verein können wir Zuwendungsbescheinigungen ausstellen.

Unsere Geschichte – ADMV

Der Dachverband hat sich entwickelt aus der 1971 gegründeten Aktionsgemeinschaft Deutscher Montessori-Vereine e.V., 2002 in Montessori Deutschland e.V. umbenannt. Bei der MDD-Gründung wurden 2004 grundlegend neue Aufgabenstellungen und interne Strukturen geschaffen.

Ehrenmitglieder

Ehrenvorsitzender des Vereins war seit 2002 Herr Gerhard Nitschke, der von der Gründung der ADMV im Jahre 1971 bis zum Jahre 2002 ihr Stellvertretender Vorsitzender war. Er ist am 31.7.2005 verstorben.

Unser langjährige Vorsitzende Herr Prof. Dr. Hans-Joachim Schmutzler ist 2014 aus dem Vorstand ausgeschieden. Er hatte den Vorsitz seit der Neupositionierung des Vereins als Dachverband im Jahre 2004 inne. Im März 2015 wurde er zum Ehrenmitglied des MDD ernannt. Nach kurzer Krankheit ist er am 19.03.2016 verstorben.

Unser langjähriges Vorstandsmitglied Günter Matthes wurde anlässlich seines Ausscheidens aus dem Vorstand am 22.04.2018 zum Ehrenmitglied ernannt.

Die langjährige Vorsitzende unserer Vorgängerorganisation Montessori Deutschland e.V. (vorher ADMV), Frau Dr. Gudula Meisterjahn-Knebel, wurde anlässlich ihres Abschieds an ihrer Schule (Schloss Hagerhof) am 06.07.2018 zum Ehrenmitglied ernannt.

Internes

Hier ist unsere Beitragsordnung, seit 2015 in Kraft.

Unsere Reisekostenordnung gilt zunächst bis zum 30.03.2020. Hier ist die Vorlage für die Reisekostenabrechnung.