montessori deutschland qualitaetskriterium

Unsere Geschichte

ÜBER UNS

Unsere Geschichte



Aktionsgemeinschaft Deutscher Montessori-Vereine e.V. (ADMV)

Im Februar 1971 gründete sich in Düsseldorf die „Aktionsgemeinschaft deutscher Montessori Vereine – Für das Recht aller Kinder auf bessere Bildung” als erster Zusammenschluss von Montessori-Interessierten auf Bundesebene. Hieraus hat sich Montessori Deutschland durch zwei Satzungsneufassungen entwickelt. 

Montessori Dachverband Deutschland e.V.

Nach einer Umbenennung in Montessori Deutschland e.V. und einer Strukturkrise in 2002 kamen alle Organisationen im Folgejahr wieder an einen Tisch. Als Ergebnis eines „Gemeinschaftswerks Montessori“ wurde der Montessori Dachverband Deutschland e.V. (MDD) durch Satzungsneufassung in 2004 etabliert.

Im MDD hatten erstmalig die Landesverbände und die Ausbildungsorganisationen laut Satzung gleiches Gewicht. Mit der MDD-Gründung wurden grundlegend neue Aufgabenstellungen und interne Strukturen geschaffen. Auch beteiligte sich der MDD seit 2005 an der jährlichen Didacta-Bildungsmesse mit einer Sonderschau.

MONTESSORI 2020

2014 stellte sich ein Vorstandsteam mit dem Ziel zur Wahl auf, auf Bundesebene geeignete Strukturen zu schaffen, die

  • die Basis für einen besseren Zusammenhalt innerhalb der deutschen Montessori-Bewegung bilden

  • den Qualitätsanspruch der Montessori-Ausbildung und der Montessori-Praxis fördern

  • dem wichtigen gesellschaftlichen Beitrag der Montessori-Pädagogik gerecht werden

  • auf Dauer aufrecht zu erhalten sind, d.h. die nicht nur vom hohen ehrenamtlichen Einsatz einzelner Personen abhängen

Daraus entstand 2015 das Projekt MONTESSORI 2020, das 2018 zu dem Grundsatzbeschluss führte, den Verband unter direkter Beteiligung der Montessori-Einrichtungen professionell aufzustellen. Mit dem Gründungsbeschluss zu Montessori Deutschland in 2020, durch Satzungsneufassung, wurde das Projekt erfolgreich abgeschlossen.

montessori deutschland kinderhaus header

Qualitätsrahmen für die
Montessori-Praxis und die Montessori-Ausbildung

Zu den Aufgaben des MDD gehörte es, einen Rahmen für die Qualität der Montessori-Praxis und der Montessori-Ausbildung seiner angeschlossenen Verbände und Institutionen abzustecken.

Gleichzeitig setzte er damit einen Impuls für die gesamte deutsche Montessori-Bewegung. 

Der im November 2017 verabschiedete Quali­täts­rahmen Version 1 definierte gemeinsame klare Anforderungen und Entwicklungsziele für die Umsetzung der Montessori-Pädagogik.

Erstmalig wurden in Deutschland die Anforderungen sowohl an die Praxis als auch an die Ausbildung päda­gogisch und qualitäts­metho­disch beschrieben. Ebenso wurde auch die Qualifizierung von Dozent­:innen für die Ausbildungs­kurse angesprochen.

Mit der Version 2 des Qualitätsrahmens kam ein QR-Anerkennungsverfahren für Bildungseinrichtungen und Ausbildungskurse hinzu. Ebenso die QR-Selbstverpflichtungen für Einrichtungsverbände, Ausbildungsorganisationen und Personenvereinigungen.

Der Qualitätsrahmen wurde so zur gemeinsamen Grundlage der Arbeit bei Montessori Deutschland.

Affiliierung mit der AMI

Seit 2018 ist der MDD mit der Association Montessori Internationale (AMI) affiliiert. Die AMI ist eine weltweit tätige Organisation, die 1929 von Dr. Maria Montessori gegründet wurde und das Hauptziel der Aufrechterhaltung, Verbreitung und Förderung der von ihr formu­lierten pädagogischen Grundsätze und Methoden für eine ganzheitliche Entwicklung des Menschen verfolgt.

Die AMI erwartet von seinen affiliierten Gesellschaften, dass sie Ausbildungsstätten, Bildungseinrichtungen und Pädagog:innen in die Lage versetzen, den Nutzen der Montessori-Pädagogik einer wachsenden Anzahl von Kindern und Jugendlichen angedeihen zu lassen.

Mit der Affiliierung erkannte damals die AMI die Zielrichtung von MONTESSORI 2020 an, die zur Gründung von Montessori Deutschland in 2020 führte. 

Ehrenmitglieder

Ehrenvorsitzender des Vereins war seit 2002 Gerhard Nitschke, der von der Gründung der ADMV im Jahre 1971 bis zum Jahre 2002 ihr Stellvertretender Vorsitzender war. Er ist am 31.7.2005 verstorben. 

Der langjährige MDD-Vorsitzende Prof. Dr. Hans-Joachim Schmutzler war 2014 aus dem Vorstand ausgeschieden. Er hatte den Vorsitz seit der Neupositionierung des Vereins als Dachverband im Jahre 2004 innegehabt. Im März 2015 wurde er zum Ehrenmitglied des MDD ernannt. Nach kurzer Krankheit ist er am 19.03.2016 verstorben.

Unser langjähriges MDD-Vorstandsmitglied Günter Matthes wurde anlässlich seines Ausscheidens aus dem Vorstand am 22.04.2018 zum Ehrenmitglied ernannt.

Die langjährige Vorsitzende der ADMV, Dr. Gudula Meisterjahn-Knebel, wurde anlässlich ihres Abschieds an ihrer Schule (Schloss Hagerhof) am 06.07.2018 zum Ehrenmitglied ernannt.

Immer auf dem laufenden
bleiben

Zielgruppe

Ich bin einverstanden damit, dass Sie mich per E-Mail anschreiben.

Sie können sich in jedem Newsletter aus der Empfängerliste austragen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere E-Mail-Marketing-Plattform. Durch das „Abonnieren“ erkennen Sie an, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp geschickt werden. Hier erfahren Sie mehr über die Datenschutzrichtlinien von Mailchimp.

* Pflichtfelder