DIE MONTESSORI-SEKUNDARSTUFE

ÜBER MONTESSORI

„Hilf uns, es selbst zu tun.“

Mit Beginn der Pubertät beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Leben der Kinder. Sie sind keine Kinder mehr aber auch noch keine Erwachsenen. Es ist eine turbulente Lebensphase, die von innerer Unsicherheit, Unruhe oder Zweifel geprägt ist. Der Körper verändert sich und es scheint als muss der Jugendliche alles um sich herum wieder neu für sich entdecken und erarbeiten. Maria Montessori spricht in ihren Publikationen vom Heranwachsenden als sozialem Neugeborenen. Ziel der Montessori-Pädagogik ist, den Heranwachsenden respektvoll und achtsam durch diese dynamische Entwicklungsphase zu begleiten.

Montessori-Lernumgebung
für 12-18 jährige Schüler:innen

Für diesen besonderen Lebensabschnitt hatte Maria Montessori auch eine besondere Lernumgebung im Sinne. Sie soll alle Aspekte des Erwachsenenlebens widerspiegeln und viele Gelegenheiten bieten, akademischen Interessen zu folgen und echte Erwachsenenarbeit zu praktizieren. In einem sicheren sozialen Umfeld, das der realen Gesellschaft so nahe wie möglich kommt, wird Miteinander und Verantwortung geübt. In der jugendlichen Gemeinschaft wird eine Einführung in die Ökonomie und ein Verständnis für deren Bedeutung für das tägliche Leben praktiziert. Wichtig ist ebenfalls ein enger Kontakt zur Natur, um Kreisläufe zu erfahren, um Verantwortung zu übernehmen und Konsequenzen zu erleben.

Montessori-SekundarstufeN
in Deutschland

Die bundesdeutsche Landschaft an Montessori-Sekundarstufen ist vielfältig. Ein Grund ist die historische Entwicklung der Montessori-Pädagogik in Deutschland. Ein weiterer sind regionale Unterschiede, die unter anderem vom Föderalismus und seinen Auswirkungen auf die Bildungspolitik in den einzelnen Bundesländern geprägt sind.

Es lohnt sich, die jeweilige Montessori-Sekundarstufe zu besuchen und sich über die Umsetzung der Montessori-Pädagogik vor Ort zu informieren. Montessori Deutschland bietet auf der Seite KITA/SCHULE finden eine Übersicht. In Montessori-Sekundarstufen können Jugendliche in Deutschland alle regulären Abschlüsse der jeweiligen Altersstufe erwerben.

Darüber hinaus hat Montessori Deutschland mit dem Qualitätsrahmen ein hochwertiges Instrument für die Qualitätsentwicklung der Montessori-Bewegung in Deutschland geschaffen.

Siehe auch:

 Qualitätskriterien für Kita/Schule/QR-Anerkennung 

Montessori-SekundarstufeN
weltweit

Weltweit haben internationale Montessori-Pädagog:innen Umgebungen geschaffen, in den Jugendliche die Möglichkeit haben, unabhängig und selbständig zu studieren und zu arbeiten.

Ein Resultat aus globalen Konferenzen und Kolloquien sind zwei Modellschulen, die heute vielen als Vorbild und Wegweiser dienen. Das eine ist die „Hershey Montessori School“ in Huntsburg, Ohio (USA) und die zweite ist „The Montessori Centre for Work and Study, Rydet“ in Schweden.

Beide Schulen sind Ausbildungsstätten für das internationale Montessori-Diplom AMI 12-18, das seit Sommer 2020 erworben werden kann.

Regelmäßig informieren sich Lehrer:innen auf Konferenzen und in Kolloquien über ihre Erfahrungen in ihren Montessori-Umgebungen für Jugendliche. Kontinuierlich und stets dicht an den Publikationen, die Montessori hinterlassen hat, tauschen sich Montessori-Pädagog:innen weltweit aus. Ziel ist, Lernumgebungen zu schaffen, die den Anforderungen der Jugendlichen wirklich gerecht werden.

Immer auf dem laufenden
bleiben

Zielgruppe

Ich bin einverstanden damit, dass Sie mich per E-Mail anschreiben.

Sie können sich in jedem Newsletter aus der Empfängerliste austragen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere E-Mail-Marketing-Plattform. Durch das „Abonnieren“ erkennen Sie an, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp geschickt werden. Hier erfahren Sie mehr über die Datenschutzrichtlinien von Mailchimp.

* Pflichtfelder